Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 12 ff. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

1.Verantwortlicher

Verantwortlich für die nachfolgend dargestellte Datenerhebung und Verarbeitung ist die im Impressum genannte Stelle.

2 Verarbeitete Daten, Zweck und Dauer der Verarbeitung

2.1 Verarbeitung allgemeiner Informationen beim Besuch unserer Website einschließlich der Subdomains

Bei dem Zugriff auf die Webseite und ihren Inhalt werden auf unserem Webserver temporär sogenannte Nutzungsdaten nur im technisch erforderlichen Umfang verarbeitet (insb.: IP-Adresse; Name der aufgerufenen Datei; Datum und Uhrzeit des Aufrufs; Browsertyp und Version; Ihr Betriebssystem; die Webpage, von welcher Sie zu uns gelangten). Diese Infor-mationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte unserer Webseite einwandfrei auszuliefern. Sie werden regelmäßig bei dem Zugriff auf eine Webseite gespei-chert. Ihre Daten werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

• Gewährleistung der Nutzung der Seiten der Auswahltestzentrale und Verbindung zum Webangebot des stav,

• Gewährleistung und Evaluierung der Systemsicherheit und -stabilität sowie

• zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Webserver-Logfiles werden in der Regel zwei Wochen gespeichert und danach automatisch gelöscht. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen, dass sie beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten eingesehen werden.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO). Diese Daten werden von uns nicht bestimmten Personen zugeordnet und nicht ohne eine gesonderte Einwilligung von Ihnen mit anderen Datenquellen zusammengeführt (vgl. dazu Punkt 2.4 dieser Datenschutzerklärung).

Empfänger der Daten sind nur unsere Auftragsverarbeiter. Diese Daten werden nicht statis-tisch ausgewertet, können aber bei Bedarf für eine Fehleranalyse herangezogen werden.

2.2 Verwendung von Cookies

Unser Webangebote unter https://auswahltestzentrale.de und https://projekt-stav.de verwenden – wie viele andere Webseiten auch – sogenannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Server auf Ihre Festplatte übertragen werden. In diesen Cookies werden auf Ihrem Endgerät Daten abgelegt. Cookies können nicht verwendet werden, um Programme zu starten oder Viren auf einen Computer zu übertragen. Die Verarbeitung er-folgt auf Grundlage von Art. (1) lit. f) DSGVO und in dem Interesse, die Benutzerführung zu optimieren bzw. zu ermöglichen und die Darstellung der Webseite anzupassen. In keinem Fall werden die von uns erfassten Daten an Dritte weitergegeben oder ohne Ihre Einwilli-gung eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten hergestellt. Natürlich können Sie unsere Webseite grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten. Internetbrowser sind regelmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Im Allgemeinen können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Internet-browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Bitte beachten Sie, dass einzelne Funktionen unserer Webseite möglicherweise nicht funktionieren, wenn Sie die Verwendung von Cookies deaktiviert haben

2.3 Datenverarbeitung bei Anmeldung und Teilnahme am Test und Rechtsgrundlage

Daten, die wir im Rahmen der Anmeldung und der Testteilnahme von Ihnen erhalten, verarbeiten wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO, um die Auswahltests im Auftrag der beteiligten Hochschulen zwecks Berücksichtigung im hochschuleigenen Auswahlverfah-ren durchzuführen und Ihnen die Teilnahme daran zu ermöglichen.

Wenn Sie an mindestens einem Auswahltest teilnehmen möchten, müssen Sie sich über das dafür vorgesehene Webportal unter www.auswahltestzentrale.de für den/die Test(s) anmel-den. Hierbei werden personenbezogene Daten über das Anmeldeformular erhoben und ein persönliches Benutzerkonto für Sie erstellt. Im weiteren Verlauf verwenden wir Ihre perso-nenbezogenen Daten, um mit Ihnen zu kommunizieren (z.B. Aktivierung der Anmeldung oder Mitteilung weiterer relevanter Informationen) und Ihre Teilnahme an dem/den Auswahltest(s) abzuwickeln. Über Ihr Benutzerkonto können Sie z.B. wichtige Informationen wie die Einladung zu dem/den Test(s) abrufen.

<

2.4 Datenverarbeitung bei Studienteilnahme im Projekt stav

Wenn Sie die Arbeit des stav durch Ihre Teilnahme an einem Forschungsprojekt und der damit verbundenen Abgabe einer gesonderten Einwilligungserklärung unterstützen, dann werden Ihre im Rahmen des stav-Projektes erhobenen Daten gemäß des Datenschutzkon-zepts des Studierendenauswahlverbundes stav verarbeitet. Das für Teilnehmende an stav-Forschungsprojekten gültige Datenschutzkonzept des stav finden Sie auf https://www.projekt-stav.de/ew verlinkt.

2.4 Dauer der Datenverarbeitung in Bezug auf die Anmeldung und Teilnahme am Test

Ihr persönlicher Account besteht, so lange dies zur Testdurchführung und Gewährleistung der ordnungsgemäßen Testabwicklung erforderlich ist, und wird anschließend gelöscht. Ihre Stammdaten, Lösungsbögen und weitere Unterlagen mit Ihren Daten vom Testtag (z.B. Scans) werden ein Jahr nach Ablauf des Bewerbungssemesters gelöscht (§ 2 Abs. (1) a) Satzung der Universität Hamburg über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Da-ten in der Fassung vom 27.05.2003). Ihre anonymisierten Testergebnisse werden langfristig gespeichert, um die Qualität von Studierfähigkeitstests zu gewährleisten, u.a. zur Validie-rung, Weiterentwicklung und Neukonzeption von Tests.

<

2.5 Datenverarbeitung bei Onlinezahlung

Für die Abwicklung von Onlinezahlungsvorgängen wird die im Rahmen einer Entwickler-gemeinschaft von Bund und Ländern entwickelte Zahlungskomponente ePayBL verwendet. Personenbezogene Daten werden dabei nicht an Dritte (etwa an Bezahldienste) weitergegeben. Für die Nutzung von Bezahldiensten werden direkt die Seiten der jeweiligen Bezahldienste aufgerufen. Die notwendigen personenbezogenen Daten sind aus Sicherheitsgründen direkt dort anzugeben.

Das Hosting von ePayBL erfolgt durch den SID (Staatsbetrieb Sächsische Informatik Diens-te), die ihre Rechenzentren PCI-DSS-konform betreiben und entsprechend der Sensibilität der vorliegenden Daten unter Berücksichtigung hoher Datenschutzauflagen handeln.

Für weitere Einzelheiten über epayBL verweisen wir auf https://www.epaybl.de.

2.6 Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme

Auf unserer Webseite ist eine Kontaktadresse angegeben, welche Ihnen die Kontaktaufnah-me ermöglichen soll. Die von Ihnen im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme einzuge-benden Daten (in der Regel Name, E-Mail-Adresse, Nachricht) werden unmittelbar an die Stelle weitergeleitet, an welche sich Ihre Anfrage richtet. Die Daten werden von der jeweili-gen Stelle zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage benötigt.

Die Verarbeitung der jeweils übermittelten Daten erfolgt aufgrund Ihrer Einwilligung. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich. Wir verarbeiten Ihre insoweit übermittelten personenbezogenen Daten so lange, wie dies für die Erledigung Ihrer Anfrage erforderlich ist. In Abhängigkeit von Ihrer Anfrage können sich weitere Dokumentations- und Aufbewahrungsfristen ergeben.

2.7 Datenübermittlung an Dritte

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister, die uns durch Hosting- und Support-Services beim Betrieb unserer Webseiten und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet.

2.8 Datensicherheit

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen wir technische und organisatorische Maßnahmen. Wir setzen auf unserem Anmeldeportal ein Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer SSL-Verschlüsselung übertragen. Sie erken-nen dies daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers das Schloss-Symbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

3 Betroffenenrechte

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen bestimmte Rechte.

3.1 Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen.

3.2 Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16, 17 und 19 DSGVO)

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

3.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

Bei einer Einschränkung der Verarbeitung werden Ihre Daten gekennzeichnet, um sie für eine weitere Verarbeitung zu sperren.

3.4 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

3.5 Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Werden personenbezogene Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erhoben, steht Ihnen nach 21 DSGVO das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonde-ren Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verar-beiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendma-chung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4 Beschwerdemöglichkeiten

Für die Datenverarbeitung der Auswahltestzentrale und des stav verantwortlich nach Artikel 4 Abs. 7 DSGVO ist:

Prof. Dr. Wolfgang Hampe
Verbundkoordinator und Studienleiter des Studierendenauswahlverbundes (stav)
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistr. 52
20246 Hamburg

Datenschutzbeauftragte des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf ist:

Matthias Jaster
Martinistraße 52
20246 Hamburg
Telefon: 040 7410 56890
E-Mail: m.jaster@uke.de

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde auch an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Die Zuständigkeit einer Aufsichtsbehörde richtet sich u.a. nach dem Sitz der verantwortlichen Stelle, dem Bundesland Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des mutmaßlichen Datenschutzverstoßes. Eine Liste der Aufsichtsbehörden mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Die für Hamburg zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Ludwig-Erhard-Str. 22
20459 Hamburg
mailbox@datenschutz.hamburg.de
https://www.datenschutz-hamburg.de/

 

© 2020-2023